Veranstaltungen

AKTUELLES:

Gemeinsam für Europa aktiv sein?

Wir gründen eine Kreisgruppe der Europa Union Bayern für Coburg und Neustadt 🇪🇺🇪🇺🇪🇺!

Demokratie und Rechtsstaatlichkeit bekommen wir nicht geschenkt, wir müssen sie uns erarbeiten – immer wieder. Die Signale sind bedrohlich: Krieg in der Ukraine, Demontage von Rechtsstaatlichkeit in Ungarn und Polen, Rechtspopulismus in Italien und Frankreich.

Wie sollen die Europawahlen 2024 ausgehen, wenn nicht die positiven Kräfte für Europas Ideale an die Öffentlichkeit gehen? Wir wollen dazu beitragen, politische Entscheidungen transparent und verständlich zu machen, damit sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger beteiligen. Mit der Gründung einer Kreisgruppe der Europa Union wollen wir unserer proeuropäischen Aktion eine Struktur geben.

Deshalb laden wir Sie zu unserer Gründungsveranstaltung einer Kreisgruppe der Europa Union Bayern in Coburg/Neustadt ein. Wir informieren über die Ziele und Hintergründe der Europa Union Bayern, die Geschäftsführerin des Landesverbands, Dr. Ute Hartenberger, wird Fragen beantworten.

Getreu dem Motto: Gemeinsam für ein Europa der Bürgerinnen und Bürger!

Wir treffen uns:

Am: Donnerstag, 26.01.2023

Um: 18:00 Uhr in der Kultur.Werk.Stadt. in Neustadt bei Coburg, Bahnhofsstraße 22.

Wer nicht bei der geplanten Infoveranstaltung dabei sein kann, aber dennoch gerne Mitglied werden möchte, meldet sich einfach unter: iris.kroon-lottes@vhs-coburg.de.

Anmeldeformular:

Der Klimawandel in Oberfranken – Wo stehen wir und welche Auswirkungen hat er bei uns?

Am: Dienstag, 17.01.2023, um: 19.00 Uhr

Referent: Prof. Dr. Cyrus Samimi

Prof. Dr. Cyrus Samimi stellt zu Beginn kurz den aktuellen Stand der Treibhausgasemissionen vor, wobei hier vor allem auch Fragen der Klimagerechtigkeit diskutiert werden. Bei den Auswirkungen des Klimawandels legt der Vortrag einen Schwerpunkt auf die Variabilität der Temperatur und des Niederschlags und den daraus resultierenden Schwierigkeiten von Anpassungsmöglichkeiten in der Landwirtschaft. Hier werden auch erste Ergebnisse aus dem Projekt zum Klimawandel im Landkreis Forchheim vorgestellt. Weitere Resultate aus dem Projekt beziehen sich auf die Konsequenzen für das Siedlungsklima im Landkreis Forchheim, das wie bei größeren Städten ebenfalls durch deutlich wärmere Temperaturen im Vergleich zum Umland gekennzeichnet ist.
Cyrus Samimi ist Professor für Klimatologie an der Universität Bayreuth. Die Arbeiten seines Teams haben einen Fokus auf Klimaveränderungen, Klimastatistik und Klimaanpassung. Die regionalen Schwerpunkte sind in Mitteleuropa, dem subsaharischen Afrika und in Zentralasien.

Weitere Informationen: https://www.vhs-coburg.net/p/programmbereich/gesellschaft/natur-und-technik/biologie/der-klimawandel-in-oberfranken-wo-stehen-wir-und-welche-auswirkungen-hat-er-bei-uns-/-herausforderungen-des-klimawandels-in-kooperation-mit-dem-naturkundemuseum-coburg–494-C-9506437

Vögel im Klimawandel
– Herausforderungen des Klimawandels –

Am: Dienstag, 24.01.2023, um: 19.00 Uhr

Referent: Prof. Dr. Franz Bairlein

Der derzeitige Klimawandel zeigt vielfältige „Fingerabdrücke“ in der Vogelwelt. Zugvögel kehren im Frühjahr früher aus ihren Winterquartieren zurück und/oder ändern ihre Abzugszeiten im Herbst, wodurch sich für viele Arten die Aufenthaltszeiten im Brutgebiet verlängern. Bei Vogelarten, die innerhalb Europas überwintern, sehen wir eine Abnahme der Zugbereitschaft, und immer mehr werden zu Standvögeln und verbleiben den Winter im Brutgebiet. Viele Wasservogelarten verschieben ihre Winterareale nordwärts. Dadurch verändert sich die Zusammensetzung von Wintervogelgemeinschaften mit Auswirkungen auf Konkurrenz- und Überlebensbedingungen. Viele Arten brüten heute früher und bei einigen ergibt sich dadurch eine Entkopplung des Brutgeschäftes vom Nahrungsangebot mit Auswirkungen auf den Bruterfolg und die Bestände. Regionale Unterschiede im Klimawandel beeinträchtigen den Zugablauf, da Arten, die lange Strecken ziehen, auf eine Kette „verlässlicher“ Rastgebiete angewiesen sind. Zudem verändert der Klimawandel Nahrungsangebot und Nahrungsqualität, was wiederum besonders Zugvögel betrifft, die oftmals von ganz besonderen Nahrungsbedingungen für erfolgreichen Zug und nachfolgendes Brüten abhängig sind.

Weitere Informationen: https://www.vhs-coburg.net/p/programmbereich/gesellschaft/natur-und-technik/biologie/voegel-im-klimawandel/-herausforderungen-des-klimawandels-in-kooperation-mit-dem-naturkundemuseum-coburg–494-C-9506463

Stimme erheben!

Das #EuropäischeJahrDerJugend bietet jungen Leuten eine einzigartige Gelegenheit, ihrer Stimme Gehör zu verschaffen und sich über die Zukunft Europas auszutauschen!

#GibDeinerVisionEineStimme zu wichtigen Themen, wie:

📚 Bildung

📌 Beschäftigung

💛 Humanitäres Handeln

🤝 Integration

🩺 Gesundheit und Wohlbefinden

🎨 Kunst und Kultur

🌎 Umwelt

💻 Technologie

🇪🇺 Europäische Werte

Bist du bereit, deiner Stimme Gehör zu verschaffen? Nimm deine Vision hier auf: https://youthvoices.eu/#/

——————————————————————————————————————–

Zeitzeugen hören

Der Verein Arbeit an Europa e.V. hat das Zeitzeugenprojekt „European Archive of Voices“ ins Leben gerufen, ein multilinguales und digitales Archiv. Darin werden Gespräche gesammelt, in denen herausragende europäische Persönlichkeiten ihr wechselvolles Leben in und mit Europa erinnern. Wöchentlich gibt es neue Gespräche unter: https://arbeitaneuropa.com/european-archive-of-voices/.

Das „European Archive of Voices“ bildete die Grundlage für die vom Goethe-Institut durchgeführte Veranstaltungsreihe „Erzähle mir von Europa“, die – unterstützt vom Auswärtigen Amt – die deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020 begleitete.

Nähere Informationen unter: https://www.goethe.de/ins/gb/de/kul/foc/erp/eve.html

Dazu gibt es auch ein Radiofeature des Deutschlandfunks unter: https://www.deutschlandfunkkultur.de/das-europaeische-archiv-der-stimmen-was-diesen-kontinent.976.de.html?dram:article_id=479209

——————————————————————————————————————–

Desinformation erkennen

Der Auswärtige Europäische Dienst hat eine eigene Einheit für Faktenchecks namens Task Force StratCom East. Diese soll die Europäische Union vor Desinformationskampagnen aus den östlichen Nachbarländern schützen. In einer Datenbank sind tausende Fälle aufgelistet. Unter https://euvsdisinfo.eu/de/ kann man nachlesen, was im Netz passiert.

Gezielte Desinformationen sind Betrug und bergen Risiken für die Demokratie, weil sie eine neutrale Diskussion in der Öffentlichkeit behindern. Sie sind der Versuch, Spaltung und Angst zu schüren. Gegen eine solche Manipulation kämpft die EU entschieden an.

——————————————————————————————————————–

Ferientipp für Berlin-Reisende:

Angela Merkel, 2nd from the right, Martin Schulz, 2nd from the left, and Jean-Claude Juncker, 1st from the right, looking at the Media Table „United in diversity“ during their visit of the exhibition „Erlebnis Europa – Europa Experience“

Die Dauerausstellung „Erlebnis Europa“ am Brandenburger Tor in Berlin ist aktuell geöffnet! Alle Informationen über Europa werden in 24 Sprachen angeboten. Die Medien-Stationen sind geöffnet, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für Fragen vor Ort parat. Die Ausstellung kann von Besuchergruppen und Schulklassen jederzeit kostenlos besichtigt werden. Es werden auch nach vorheriger Anmeldung, Rollenspiele und Vorträge über die EU angeboten. Die Angebote einigen sich sehr gut für Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren. Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten sind auf der Webseite zu finden.

Mehr Infos zur Ausstellung unter:  http://erlebnis-europa.eu/

——————————————————————————————————————–

EUROPATAG

Europatag 2021

Der Europatag wird jedes Jahr am 9. Mai gefeiert. Er erinnert an den Tag, an dem 1950 der damalige französische Außenminister Robert Schuman seine Vision eines geeinten Europas darlegte. Der Europamonat Mai hebt die Errungenschaften der Europäischen Union hervor und ist die jährliche Gelegenheit Flagge für die EU zu zeigen. Auch (von links) Oberbürgermeister Dominik Sauerteig, Bürgermeister Thomas Nowak, das Team von Europe Direct Coburg mit Rainer Maier und Iris Kroon-Lottes sowie Erbprinz Hubertus von Sachsen-Coburg und Gotha hissten die blaue Fahne zum Ehrentag der EU. Gleichzeitig wurde auf dem Coburger Marktplatz die Weiterführung des Europe Direct Informationsbüros Oberfranken/Südthüringen in Coburg gefeiert!

Schauen Sie auch bei Facebook (https://www.facebook.com/europa.coburg/) und Instagram (#EuropeDirectCoburg) vorbei – wir halten Sie auf dem Laufenden!

Warum feiern wir EUROPATAG?

Der 9. Mai ist der eigentliche Feiertag der Europäischen Union – auch wenn die Europäer an diesem Tag nicht frei haben. Seit dem Jahr 2000 hat die EU einen Leitspruch: „In Vielfalt geeint“. Das Motto bedeutet, dass die EU die vielen verschiedenen europäischen Kulturen, Traditionen und Sprachen respektiert.

Am 9. Mai 1950 unterbreitete der damalige französische Außenminister Robert Schuman erstmals einen Vorschlag zur schrittweisen Vereinigung Europas, als unerlässliche Voraussetzung für Frieden, Demokratie und Wohlstand im Europa der Nachkriegszeit. Diese Schuman-Erklärung war der Grundstein für die heutige Europäische Union. Daran wird seit 1985 jedes Jahr erinnert.

Und überall in Europa wird, nicht nur an diesem Tag, sondern auch in den Tagen davor und danach mit Veranstaltungen und Aktionen gefeiert. So zum Beispiel mit einem europäischen Online-Orchester, in dem 1.300 Musiker aus 43 Staaten virtuell zum Europatag die Europahymne mit Beethovens „Ode an die Freue“ spielen. Premiere ist am 9. Mai um 18 Uhr auf dem You-Tube-Kanal der Europäischen Kommission.

Veranstaltungen und Aktionen zum Europatag

https://europeday.europa.eu/index_de

Die Schumann-Erklärung

https://europa.eu/european-union/about-eu/symbols/europe-day/schuman-declaration_de

Der You-Tube Kanal der Europäischen Kommission

https://www.youtube.com/channel/UCu3bLmtTh8_Rjv_llWKLE7w


Werbung