Veranstaltungen

Europäische Tage des kulturellen Erbes 2019

Europäer und Reisende können noch bis Oktober an über 70.000 Veranstaltungen zum Kulturerbe auf dem gesamten Kontinent teilnehmen. Die „European Heritage Days“ sind eine gemeinsame Initiative der Europäischen Kommission und des Europarates seit 1999. Damit soll auf die Vielfalt des europäischen Kulturguts aufmerksam gemacht werden, das es einerseits zu schützen gilt und das andererseits Europa über die Ländergrenzen hinweg verbindet. Der Grundgedanke der europaweiten Aktion ist, dass jährlich im September sonst nicht zugängliche Denkmale und historische Stätten kostenfrei für Besucher öffnen.

Der „Tag des offenen Denkmals“ ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days (#EHDs). Das Motto am 8. September lautet dieses Jahr „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Bauhauses soll deutlich werden, welche Umbrüche neue Kunst- und Baustile herbeiführten.

https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/aktionstag/europa/

http://www.europeanheritagedays.com/Home.aspx

„Tag des offenen Denkmals“ in der Region (08. September 2019)

In Coburg Stadt und Landkreis sowie in Südthüringen öffnen verschiedene Baudenkmäler ihre Türen, die sonst oftmals das ganze Jahr über für Besucher verschlossen bleiben: Verschiedene Beispiele finden Interessierte unter https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/besucher/listenprogramm/

Direktorenvilla des ehemaligen Schlachthofs in Coburg (Schlachthofstraße)

Das Verwaltungsgebäude des Schlachthofes wurde 1880 nach Plänen des Stadtbaurates Julius Martinet im Stil des Historismus errichtet. Die markante Ziegelfassade wird durch Sandsteinuntergliederung zoniert. Zudem prägt ein Uhrenturm in der Mitte des Daches das Erscheinungsbild. Nach der Schließung des Schlachthofes im Jahr 2013 zog fünf Jahre später die Hochschule mit dem Forschungsprojekt CREAPOLIS sowie Zukunft.Coburg.Digital, das digitale Gründerzentrum der Stadt Coburg, ein.

Öffnungszeiten von 14:00 bis 18:00 Uhr (sonst regelmäßig geöffnet, siehe Homepage:  https://www.creapolis-coburg.de/creapolis/stadtentwicklung-am-schlachthof)

Kontakt: Stündliche Führungen geplant. Jana Melber, CREAOLIS, Mobil: 0151 28907951, E-Mail: jana.melber@hs-coburg.de

Alte Schule Föritztal (Schlossbergring 3, 96524 Föritztal Neuhaus-Schierschnitz im Landkreis Sonneberg)

1692 entstand neben der Kirche am Standort eines abgebrannten Vorgängerbaus ein neues Schulgebäude. 1775 wurde das Schulhaus in seiner heutigen Form um- und aufgebaut. Das Gebäude ist ein verschieferter Massiv- und Fachwerkbau mit Mansardwalmdach, das bis bis 1904 als Schule genutzt wurde. Heute dient es über drei Etagen als Heimatmuseum.

Öffnungszeiten von 13:00 bis 17:00 Uhr (sonst nicht geöffnet)

Kontakt: Sven Heinze, Gemeinde Föritztal, Tel.: 036764 796 31, E-Mail: sheinze@foeritztal.de oder Sabine Schoder, Landratsamt Sonneberg Untere Denkmalschutzbehörde, Tel.: 03675 871360, E-Mail: denkmalschutz@lkson.de

Werbeanzeigen