Veranstaltungen

AKTUELLES:

Der Verein „Europa in Bamberg“ (www.europa-in-bamberg.de) bietet Informationen über Europa und die Europäische Union, organisiert Diskussionsveranstaltungen mit Expert*innen und Interessierten, streitet über die Weiterentwicklung des europäischen Kerngedankens und werbt für ein Europa der Chancen in einem gemeinsamen Raum des Friedens, der Freiheit und Toleranz.

Gerne präsentieren wir einige Auszüge der Programmplanung für Herbst und Winter 2022:

24. September 2022, 11.00 Uhr – 16.00 Uhr in den Theatergassen, Bamberg
Interkulturelles Fest mit Eröffnung durch Herrn Oberbürgermeister Andreas Starke. Der Verein „Europa in Bamberg e.V.“ präsentiert sich zusammen mit den Jungen Europäischen Föderalisten an einem Informationsstand.

17. November 2022, 18.00 – 20.00 Uhr, Raum U2/01.33,  An der Universität 2, Bamberg
Auld Lang Syne? Oder: was die Schotten singen, wenn ihre Nationalmannschaften spielen. Gastvortrag von Prof. em. Dr. Silvia Mergenthal (Konstanz)

23. November 2022, 18.00 Uhr, Raum F21/02.41, An der Universität, Feldkirchenstraße 21, Bamberg Flüchtlingskrisse und politische Polarisierung in Europa. Eine ländervergleichende Analyse politischer Debatten zur Aufnahme von Geflüchteten. Ein Vortrag von Professor Dr. Daniel Drewski von der Universität Bamberg

Stimme erheben!

Das #EuropäischeJahrDerJugend bietet jungen Leuten eine einzigartige Gelegenheit, ihrer Stimme Gehör zu verschaffen und sich über die Zukunft Europas auszutauschen!

#GibDeinerVisionEineStimme zu wichtigen Themen, wie:

📚 Bildung

📌 Beschäftigung

💛 Humanitäres Handeln

🤝 Integration

🩺 Gesundheit und Wohlbefinden

🎨 Kunst und Kultur

🌎 Umwelt

💻 Technologie

🇪🇺 Europäische Werte

Bist du bereit, deiner Stimme Gehör zu verschaffen? Nimm deine Vision hier auf: https://youthvoices.eu/#/

——————————————————————————————————————–

2022 ist das Europäische Jahr der Jugend

2022 ist das Europäische Jahr der Jugend. Die EU-Kommission hat für junge Menschen eine Plattform eingerichtet. Dort können auch die EU-Mitgliedstaaten ihre Aktivitäten 2022 vorstellen. Ihr habt Aktivitäten geplant oder eine Idee für die Plattform? Dann seid dabei!

Nähere Info: https://europa.eu/youth/year-of-youth_de

#EuropeanYearOfYouth#DieZukunftGehörtDir#NextGenerationEU

——————————————————————————————————————–

Zeitzeugen hören

Der Verein Arbeit an Europa e.V. hat das Zeitzeugenprojekt „European Archive of Voices“ ins Leben gerufen, ein multilinguales und digitales Archiv. Darin werden Gespräche gesammelt, in denen herausragende europäische Persönlichkeiten ihr wechselvolles Leben in und mit Europa erinnern. Wöchentlich gibt es neue Gespräche unter: https://arbeitaneuropa.com/european-archive-of-voices/.

Das „European Archive of Voices“ bildete die Grundlage für die vom Goethe-Institut durchgeführte Veranstaltungsreihe „Erzähle mir von Europa“, die – unterstützt vom Auswärtigen Amt – die deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020 begleitete.

Nähere Informationen unter: https://www.goethe.de/ins/gb/de/kul/foc/erp/eve.html

Dazu gibt es auch ein Radiofeature des Deutschlandfunks unter: https://www.deutschlandfunkkultur.de/das-europaeische-archiv-der-stimmen-was-diesen-kontinent.976.de.html?dram:article_id=479209

——————————————————————————————————————–

Online-Plattform „Reingeschlittert!“

1990 war ein ereignisreiches Jahr in der damaligen DDR: die ersten freien Wahlen zur Volkskammer im März, die Einführung der D-Mark im Juli und schließlich der Beitritt der neuen Bundesländer zur Bundesrepublik Deutschland. Doch ein wesentlicher Aspekt kommt oft zu kurz: Vor 30 Jahren am 3. Oktober 1990 sind die neuen Bundesländer und der Ostteil Berlins durch den Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland quasi über Nacht auch Teil der Europäischen Gemeinschaft geworden. Aus diesem Anlass haben die ostdeutschen EUROPE DIRECT Informationszentren (EDIC Ost) die gemeinsame Webseite „REINGESCHLITTERT! 30 Jahre Ostdeutschland im vereinten Europa“ lanciert, die den europäischen Aspekt der deutschen Einheit beleuchtet.

Mit dieser Webseite soll vor allem an den Beitritt der neuen Bundesländer zu einem gemeinsamen Europa vor 30 Jahren erinnert werden. Gezeigt wird auch, welche Rolle die EU für die Entwicklung der Region seitdem spielt. Interviews mit Politikern und Zeitzeugen geben sehr persönliche Einblicke in die Zeit der Wiedervereinigung.

Auch, Dr. Jörg Wojahn, der Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, hat sich mit diesem Thema auseinander gesetzt und beschreibt in seinem Gastbeitrag für die in Dresden erscheinende „Sächsische Zeitung“, wie sich die Situationen nach der Wiedervereinigung bis heute für ehemalige Bürgerinnen und Bürger der damaligen DDR entwickelt hat.

Webseite „Reingeschlittert“: www.reingeschlittert.eu

Gastbeitrag zum „Tag der Deutschen Einheit: https://ec.europa.eu/germany/news/20200930-30-jahre-deutsche-einheit_de

——————————————————————————————————————–

Surf-Tipp:

Der Auswärtige Europäische Dienst hat eine eigene Einheit für Faktenchecks namens Task Force StratCom East. Diese soll die Europäische Union vor Desinformationskampagnen aus den östlichen Nachbarländern schützen. In einer Datenbank sind tausende Fälle aufgelistet. Unter https://euvsdisinfo.eu/de/ kann man nachlesen, was im Netz passiert.

Gezielte Desinformationen sind Betrug und bergen Risiken für die Demokratie, weil sie eine neutrale Diskussion in der Öffentlichkeit behindern. Sie sind der Versuch, Spaltung und Angst zu schüren. Gegen eine solche Manipulation kämpft die EU entschieden an.

——————————————————————————————————————–

Ferientipp für Berlin-Reisende:

Angela Merkel, 2nd from the right, Martin Schulz, 2nd from the left, and Jean-Claude Juncker, 1st from the right, looking at the Media Table „United in diversity“ during their visit of the exhibition „Erlebnis Europa – Europa Experience“

Die Dauerausstellung „Erlebnis Europa“ am Brandenburger Tor in Berlin ist aktuell geöffnet! Alle Informationen über Europa werden in 24 Sprachen angeboten. Die Medien-Stationen sind geöffnet, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für Fragen vor Ort parat. Die Ausstellung kann von Besuchergruppen und Schulklassen jederzeit kostenlos besichtigt werden. Es werden auch nach vorheriger Anmeldung, Rollenspiele und Vorträge über die EU angeboten. Die Angebote einigen sich sehr gut für Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren. Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten sind auf der Webseite zu finden.

Mehr Infos zur Ausstellung unter:  http://erlebnis-europa.eu/

——————————————————————————————————————–

EUROPATAG

Europatag 2021

Der Europatag wird jedes Jahr am 9. Mai gefeiert. Er erinnert an den Tag, an dem 1950 der damalige französische Außenminister Robert Schuman seine Vision eines geeinten Europas darlegte. Der Europamonat Mai hebt die Errungenschaften der Europäischen Union hervor und ist die jährliche Gelegenheit Flagge für die EU zu zeigen. Auch (von links) Oberbürgermeister Dominik Sauerteig, Bürgermeister Thomas Nowak, das Team von Europe Direct Coburg mit Rainer Maier und Iris Kroon-Lottes sowie Erbprinz Hubertus von Sachsen-Coburg und Gotha hissten die blaue Fahne zum Ehrentag der EU. Gleichzeitig wurde auf dem Coburger Marktplatz die Weiterführung des Europe Direct Informationsbüros Oberfranken/Südthüringen in Coburg gefeiert!

Schauen Sie auch bei Facebook (https://www.facebook.com/europa.coburg/) und Instagram (#EuropeDirectCoburg) vorbei – wir halten Sie auf dem Laufenden!

Warum feiern wir EUROPATAG?

Der 9. Mai ist der eigentliche Feiertag der Europäischen Union – auch wenn die Europäer an diesem Tag nicht frei haben. Seit dem Jahr 2000 hat die EU einen Leitspruch: „In Vielfalt geeint“. Das Motto bedeutet, dass die EU die vielen verschiedenen europäischen Kulturen, Traditionen und Sprachen respektiert.

Am 9. Mai 1950 unterbreitete der damalige französische Außenminister Robert Schuman erstmals einen Vorschlag zur schrittweisen Vereinigung Europas, als unerlässliche Voraussetzung für Frieden, Demokratie und Wohlstand im Europa der Nachkriegszeit. Diese Schuman-Erklärung war der Grundstein für die heutige Europäische Union. Daran wird seit 1985 jedes Jahr erinnert.

Und überall in Europa wird, nicht nur an diesem Tag, sondern auch in den Tagen davor und danach mit Veranstaltungen und Aktionen gefeiert. So zum Beispiel mit einem europäischen Online-Orchester, in dem 1.300 Musiker aus 43 Staaten virtuell zum Europatag die Europahymne mit Beethovens „Ode an die Freue“ spielen. Premiere ist am 9. Mai um 18 Uhr auf dem You-Tube-Kanal der Europäischen Kommission.

Veranstaltungen und Aktionen zum Europatag

https://europeday.europa.eu/index_de

Die Schumann-Erklärung

https://europa.eu/european-union/about-eu/symbols/europe-day/schuman-declaration_de

Der You-Tube Kanal der Europäischen Kommission

https://www.youtube.com/channel/UCu3bLmtTh8_Rjv_llWKLE7w