Hörbar Europa

Der Video-Podcast

Hörbar Europa ist ein Podcast des Europe Direct Informationszentrums in Coburg. Iris Kroon-Lottes macht sich darin auf die Suche nach europäischen Themen in der Region. Was tut Europa für uns vor Ort und wo bestehen europäische Verbindungen?

Hörbar Europa wurde unterstützt vom Naturkundemuseum in Coburg und der VR-Bank Coburg.

Unsere neuen Video-Podcast-Folgen 2021 sind da!

Thema: Die Konferenz zur Zukunft Europas

Folge IV: Zu Gast ist Dr. Peter Fisch, der genau dort gearbeitet hat, wo europäische Ideen entstehen – als Beamter bei der Europäischen Kommission in Brüssel. Heute ist er im Ruhestand und lebt wieder in seiner Heimatstadt Coburg. Wir sprechen mit ihm über eines der Hauptthemen der EU: die Konferenz zur Zukunft Europas.

Thema: Europa trifft Schule

Folge V: Zu Gast ist Ursula Kick-Bernklau. Seit Februar leitet sie das Coburger Gymnasium Casimirianum, eine echte Bildungseinrichtung der Stadt. Frau Kick-Bernklau studierte an der Universität Regensburg und der University of Kent at Canterbury in England. Ich spreche mit ihr über ihr Engagement für Europa in der Schule. Wie kann das europäische Engagement in den Schulen gesteigert werden?

Video-Podcast: 2020

Folge I: Im ersten Podcast waren Dr. Carsten Ritzau, Leiter des Naturkunde-Museums Coburg und Dr. Sven Hauschke, Direktor der Kunstsammlungen der Veste Coburg – Europäisches Museum für Modernes Glas, zu Gast und gaben Einblicke in ihre Arbeit und Aufgaben, die sie oft weit über die Grenzen unserer Region hinausführen.

Folge II: Unser Gast ist Annette Stegemann, die seit 27 Jahren das International Office an der Hochschule Coburg leitet. Das Büro pflegt Kontakte zu Partnerhochschulen weltweit und fördert die internationale Mobilität von Studierenden, Dozentinnen und Dozenten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Eine wichtige Aufgabe ist außerdem die Betreuung der Studierenden im Ausland.

Folge III: Wer sich mit europäischer Geschichte auskennt, weiß dass „Coburg die Europastadt“ eng mit der Geschichte ihrer Ahnen verbunden ist. Das Herzogtum Coburg und die Coburger Adelslinie der ernestinischen Wettiner  gelten als Wiege vieler europäischer  Monarchien. Besonders im 19. Jahrhundert sind – auf friedlichem Wege- beeindruckende familiäre Netzwerke entstanden. Wie das aussah, erklärt Erbprinz Hubertus von Coburg Sachsen und Gotha.  Was Coburg heute als Europastadt auszeichnet, verrät Oberbürgermeister Dominik Sauerteig.