Willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,  EDILogo

herzlich willkommen auf den Seiten des Europe Direct Informationszentrums Coburg!

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit bieten, sich ausführlich über die Europäische Union und unsere Arbeit vor Ort zu informieren.

Mit den besten Wünschen für eine spannende und vergnügliche Lektüre,

Ihr Team von Europe Direct Coburg


Lesen Sie weiter unten:

1. Beiträge:

  • Freie und faire Europawahl 2019
  • Strategie der EU-Kommission für den Umgang mit hormonschädlichen Chemikalien

2. Aktuelle Neuigkeiten aus der EU

  • Kommission bekräftigt nachdrückliche Unterstützung für UN-Migrationspakt
  • Weitere Soforthilfe für Flüchtlingsunterkünfte in Griechenland
  • Kommission genehmigt öffentliche Förderung für umweltfreundlichere Busse in Deutschland

„Europa ist nicht ein Gebilde, das für sich leben könnte. Europa ist nur möglich innerhalb der Welt und innerhalb der Weltwirtschaft.“

 


Beiträge:

 

Freie und faire Europawahl 2019

 Der EU-Kommissionspräsident Jean Claude Juncker betont in seiner Rede zur Lage der Union die Wichtigkeit einer fairen, sicheren und transparenten Europawahl im Mai Freie und Faire Wahlen2019. In diesem Zusammenhang ging er besonders auf die Einflüsse der Online-Welt ein, durch die er ein Gefahrenpotenzial von Störungen und Manipulationen sieht, um die Wahl zu beeinflussen. Daher hat die Kommission ein Maßnahmenpaket zur Prävention solcher Gefahren für z. B. nationale Regierungen, Behörden und Parteien vorgelegt. Darin werden fünf Schwerpunkte genannt: Datenschutz, Transparenz, Cybersicherheit, Zusammenarbeit und Angemessene Sanktionen. Diese sind unter anderem durch schon vorgekommene Versuche der Wahlmanipulation, wie in den USA, entstanden. So soll unter anderem verhindert werden, dass personenbezogene Daten für den Wahlkampf missbraucht werden oder gezielte Desinformationen in sozialen Netzwerken gestreut werden.

Strategie der EU-Kommission für den Umgang mit hormonschädlichen Chemikalien

Am 07.11.2018 hat die Europäische Kommission eine Mitteilung zum Umgang mit endokrinen Disruptoren angenommen. Es handelt sich dabei um chemische Stoffe, welche die Wirkungsweise des Hormonsystems verändern. Um die Menschen und die

Several cosmetic products displayed at an exhibition of un-safe non-food products
Foto: Audiovisueller Dienst der EU Kommission

Umwelt vor gefährlichen Chemikalien zu schützen, ist der strategische Ansatz der Kommission fest in den Erkenntnissen der Wissenschaft und im Vorsorgeprinzip verankert. Es sollen in der angenommenen Mitteilung ebenfalls die derzeit schon erwogenen Initiativen dargelegt werden, mit denen die Kommission sicherstellen will, dass bereits vorhandene Politikmaßnahmen in vollem Maße umgesetzt werden. Zum einen gehören dazu die Identifizierung endokriner Disruptoren, aber auch eine bessere Kommunikation entlang der Lieferkette durch die Nutzung der Sicherheitsdatenblätter gemäß der REACH-Verordnung. Der strategische Ansatz der EU bezogen auf diese endokrinen Disruptoren ist auf Ziele wie die Minimierung unserer Gesamtexposition gegenüber solcher gefährlichen Stoffe, auf den schnelleren Aufbau einer umfassenden Forschungsgrundlage und auf die Förderung des aktiven Dialogs ausgerichtet. Alle Beteiligten sollen Gehör finden und zusammenarbeiten können.

Mehr Informationen und Hintergründe zum Thema finden Sie hier:

https://ec.europa.eu/germany/news/20181107-endokrine-disruptoren_de

 


Neuigkeiten aus der EU:

  • Kommission bekräftigt nachdrückliche Unterstützung für UN-Migrationspakt

    Bei der Plenarsitzung des Europäischen Parlaments gestern (Dienstag) in Straßburg bekräftigte die Europäische Kommission ihre nachdrückliche Unterstützung für den UN-Pakt über eine sichere und geordnete Migration….  > mehr
    (14/11/2018)


  • Weitere Soforthilfe für Flüchtlingsunterkünfte in Griechenland

    Die Europäische Kommission hat heute (Mittwoch) weitere 43,7 Mio. Euro Soforthilfe zur Unterstützung Griechenlands bei der Bewältigung der Migration bereitgestellt… > mehr
    (14/11/2018)


  • Kommission genehmigt öffentliche Förderung für umweltfreundlichere Busse in Deutschland

    Die Europäische Kommission hat heute (Mittwoch) entschieden, dass die von Deutschland geplante Förderung für die Nachrüstung von Dieselbussen, die im öffentlichen Nahverkehr eingesetzt werden, mit den EU-Beihilfevorschriften im Einklang steht… > mehr
    (14/11/2018)


Informationen und Wissenswertes über die EU  finden Sie unter unserer Rubrik „EU-Wissen“ oder in unseren Newslettern unter der Rubrik „Europa in Coburg“.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+++herzDie besten Schüler- und Azubi-Projekte zum Thema Europa und EU werden auch in diesem Jahr wieder mit dem Coburger Europa-Preis ausgezeichnet!lichllkommenDie besten Schüler- und Azubi-Projekte zum Thema Europa und EU werden auch in diesem Jahr wieder mit dem Coburger Europa-Preis ausgezeichnet! auf den Seiten des E

 

 

Advertisements