Willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,  EDILogo

herzlich willkommen auf den Seiten des Europe Direct Informationszentrums Coburg!

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit bieten, sich ausführlich über die Europäische Union und unsere Arbeit vor Ort zu informieren.

Mit den besten Wünschen für eine spannende und vergnügliche Lektüre,

Ihr Team von Europe Direct Coburg


Lesen Sie weiter unten:

1. Veranstaltungs-Hinweise:

  • „Per le Donne- Starke. Frauen. Themen.“
  • „Belgrad“
  • „Der Nahe Osten: ein „schwarzes Loch“ der Demokratie?“

2. Beitrag:

  • 35 Prozent CO2 bei Neuwagen bis 2030
  • 12.000 Gratistickets für freies und kostenloses Reisen in der EU

3. Aktuelle Neuigkeiten aus der EU


Veranstaltungs-Hinweise!!!

 

„Per le Donne – Starke. Frauen. Themen“

Vorträge mit Diskussion, musikalischer Untermalung und anschließendem Empfang

Im Geiste der Gleichberechtigung von Frau und Mann bietet die VHS-Coburg gemeinsam  mit der VR-Bank ein Jahres-Highlight: Unter dem Etikett „Per le Donne – Starke. Frauen.Themen“ finden zwei Vorträge mit musikalischer Untermalung und anschließendem Empfang statt! An beiden Abenden erzählen erfolgreiche Unternehmerinnen aus Franken von ihren Erfolgsrezepten, persönlichen Erfahrungen und den Herausforderungen, die die Wirtschaftswelt gerade für Frauen bereithält: Am Dienstag, dem 06.11.2018 (19.30 Uhr) spricht Andrea Funk zum Thema „Erfolgreiche Frauen und ihre Gemeinsamkeiten – Erkenntnisse aus Wissenschaft und Wirtschaft“; am 12. 11.2018 (19.30 Uhr)  erzählt Claudia Babucke über eine „Chefin in einer Männerdomäne: Zwischen LKW- und Busfahrern“. Nach den Vorträgen findet jeweils eine Diskussion statt; anschließend sind Sie herzlich eingeladen zu einem Empfang und Imbiss bei guten Gesprächen.

Dienstag, 06.11. 2018 (19.30 Uhr): „Erfolgreiche Frauen und ihre Gemeinsamkeiten – Erkenntnisse aus Wissenschaft und Wirtschaft“                                                                  Referentin: Andrea Funk

Montag, 12.11.2018 (19.30 Uhr): „Chefin in einer Männerdomäne: Zwischen LKW- und Busfahrern“                                                                                                                                Referentin: Claudia Babucke

Veranstaltungsort: VR-KompetenzZentrum Coburg, Theaterplatz 10/11

Karten: Volkshochschule (Löwenstraße 12) und VR-KompetenzZentrum Coburg, Theaterplatz 10/11

oder Anmeldung: 09561/88250, http://www.vhs-coburg.de

 

Im Herbst 2018 veranstalten wir eine Vortragsreihe zum Thema Europäische Metropolen; am 23. Oktober startet die Reihe mit „Belgrad“, im November folgen „London“ und „Paris“!

„Belgrad“

Referentin: Dr. Aleksandra Salamurovic, Friedrich Schiller Universität Jena, Institut für Slawistik und Kaukasusstudien

Ort: kultur.werk.stadt Patzschkeareal, Bahnhofstraße 22, Neustadt bei Coburg

Termin: 23.10.2018, Dienstag, 19.00 – 20.30 Uhr

Die Geschichte dieser Stadt reicht rund 9 000 Jahre zurück. Ihre geographische und strategische Lage prägten das Stadtbild und deren Bewohner historisch, kulturell und gesellschaftlich, oft in einer dramatischen Weise. Heute wird die Stadt als jung und dynamisch wahrgenommen. Wie entwickelte sich ihre spezifische Stadtidentität, die von vielen als gleichzeitig europäisch und balkanisch beschrieben wird?

Anmeldung bitte in der vhs-Coburg oder unter 09561/88250.

 

„Der Nahe Osten: ein „schwarzes Loch“ der Demokratie?“

Referent: Prof. Dr. Thomas Demmelhuber, FAU-Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Politik und Gesellschaft des Nahen Ostens

Ort: Rückertschule Coburg, Löwenstraße 28, Aula im Neubau

Termin: 24.10.2018, Mittwoch, 19.00 – 20.30 Uhr

Bis 2011 wurde die Region des Nahen Ostens häufig als „schwarzes Loch der Demokratie“ angesehen, aufgrund der Dominanz autoritärer Regime (z.B. das Mubarak-Regime in Ägypten). Mit den Umbrüchen des sogenannten Arabischen Frühlings schien auch im Nahen Osten eine demokratische Revolutionsromantik greifbar. Sieben Jahre später ist eine Bestandsaufnahme ernüchternd: nur Tunesien hat einen erfolgreichen Demokratisierungsprozess durchlaufen. In den anderen Ländern der Region haben sich die autoritären Beharrungskräfte durchgesetzt und werden auch zunehmend selbstbewusster in der Verteidigung ihrer nicht-demokratischen Ordnung. Der Vortrag beleuchtet unterschiedliche Facetten politischer Herrschaft im Nahen Osten mit besonderem Schwerpunkt auf die Zeit seit 2011.

Anmeldung bitte in der vhs-Coburg oder unter 09561/88250.

 

„Europa ist nicht ein Gebilde, das für sich leben könnte. Europa ist nur möglich innerhalb der Welt und innerhalb der Weltwirtschaft.“

(Gustav Stresemann; Reichsaußenminister und Friedensnobelpreisträger; 1878 – 1929)

Beiträge:

12.000 Gratistickets für freies und kostenloses Reisen in der EU

Zu den großen Vorzügen der EU zählt das freie Reisen durch die Union: von Sizilien bis nach Lappland – und von Lissabon bis Samos! Schöner ist nur noch kostenloses Reisen,

1280px-Gare_de_l'Est_Paris_2007_a4
Blick in die Eingangshalle des Bahnhofs Paris-Est

wie es das Programm DiscoverEU ermöglichte: „In diesem Sommer konnten etwa 15 000 18-Jährige durch die EU reisen. So konnte (sic) sie selbst erfahren, wie es ist, Europäer zu sein. Sie hatten die Gelegenheit, Europas Vielfalt und kulturellen Reichtum zu entdecken und Menschen aus der gesamten EU kennenzulernen. Wir haben so viele wunderbare Geschichten von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gehört, und ich freue mich sehr, dass wir diese Erfahrung im nächsten Jahr weiteren jungen Menschen anbieten können!“ freute sich Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport. Wegen dieses wunderbaren Erfolgs spendiert die EU nun noch einmal 12.000 Tickets: Vom 29. November bis zum 11. Dezember 2018 dürfen sich sämtliche 18-Jährigen in der EU um eines der begehrten Gratistickets bewerben! Gültig werden diese Fahrscheine im Frühjahr,  Sommer und Herbst 2019 sein – ganz genau vom 15. April bis zum 31. Oktober 2019. Nach der Bekanntgabe der Auswahl im Januar 2019 können die Glücklichen dann entweder allein oder in einer Gruppe von bis zu 5 Jugendlichen für (höchsten) 30 Tage lang auf große Fahrt gehen.

 

35 Prozent weniger CO2 bei Neuwagen bis 2030

Durch die Einigung der Umweltminister der EU-Mitgliedsstaaten über strengere CO2-Emissionsnormen wurde am Dienstag, den 9. Oktober 2018, die Grundlage für die Aufnahme von Gesprächen mit dem EU-Parlament geschaffen.

So sollen die Autoflotten der Hersteller ab 2030 im Schnitt 35% weniger CO2 ausstoßen als 2020. Die Einigung ist ein Kompromiss. Sowohl das EU-Parlament als auch einige Mitgliedsstaaten wie Dänemark, Frankreich, Irland und Schweden sollen eine Reduktion um 40% gefordert haben, während die EU-Kommission, Deutschland und einige östliche Länder das Ziel bei 30% haben wollten.

Busses, commercial vehicles, vans and lorries driving on a motorway

Weitere Informationen:

Die Pressemitteilung dazu finden Sie hier: https://ec.europa.eu/germany/news/20181010-emissionen-neuwagen_de

Die Ergebnisse des Rats „Umwelt“ vom 09.10.2018 können Sie hier nachlesen: https://www.consilium.europa.eu/de/meetings/env/2018/10/09/

 


Neuigkeiten aus der EU:

  • Kommission legt dem Rat Handels- und Investitionsabkommen mit Vietnam vor

    Die Europäische Kommission hat heute (Mittwoch) die Handels- und Investitionsabkommen zwischen der EU und Vietnam angenommen und so den Weg für ihre Unterzeichnung und ihren möglichen Abschluss geebnet….  > mehr
    (17/10/2018)


  • DiscoverEU geht in die zweite Runde: 18-Jährige bekommen weitere Chance, Europa zu erkunden

    18-Jährige bekommen ab dem 29. November eine weitere Chance, Europa zu erkunden. In der nächsten Bewerbungsrunde zu DiscoverEU vom 29. November bis zum 11. Dezember vergibt die Kommission 12.000 Tickets… > mehr
    (17/10/2018)


  • Kommission und Bill Gates legen Investitionsfonds für saubere Energie auf

    Die Europäische Kommission und der vom Microsoft-Gründer Bill Gates geführte Fonds „Breakthrough Energy“ haben heute (Mittwoch) die Einrichtung von „Breakthrough Energy Europe“ (BEE) vereinbart, eines gemeinsamen Investitionsfonds, der innovative europäische Unternehmen dabei unterstützen soll, neue, saubere Energietechnologien zu entwickeln und auf den Markt zu bringen… > mehr
    (17/10/2018)


Informationen und Wissenswertes über die EU  finden Sie unter unserer Rubrik „EU-Wissen“ oder in unseren Newslettern unter der Rubrik „Europa in Coburg“.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+++herzDie besten Schüler- und Azubi-Projekte zum Thema Europa und EU werden auch in diesem Jahr wieder mit dem Coburger Europa-Preis ausgezeichnet!lichllkommenDie besten Schüler- und Azubi-Projekte zum Thema Europa und EU werden auch in diesem Jahr wieder mit dem Coburger Europa-Preis ausgezeichnet! auf den Seiten des E

 

 

Advertisements